Unterstützung freimaurerischer Forschung

qc-tagung-logo

Die Loge Minerva ist seit dem Jahr 1992 Mitglied der Freimaurerischen Forschungsgesellschaft e.V. und unterstützt durch Ihren finanziellen Beitrag die Arbeiten der Forschungsloge „Quatuor Coronati“.

Die Forschungsloge „Quatuor Coronati“ wurde 1951 mit Sitz in Bayreuth gegründet. Sie gehört den Vereini­gten Großlogen von Deutschland an. Die Loge ist inzwischen auf rund 1600 Mitglieder aus den deutschen und ausländischen Logen angewachsen und wurde damit zum bedeutendsten Träger freimaurerischer Forschung in Deutschland. (Quelle)

Neben der Loge als Verein sind auch zahlreiche Mitglieder der Minerva selbst Mitglieder der freimaurerischen Forschungsgesellschaft und unterstützen den regionalen Arbeitszirkel. Das Logenhaus dient dabei z.B. als unregelmäßiger Austragungsort des Forschungszirkels. Zirkelmeister in Leipzig ist Br. Bastian Salier.

Wer etwas über die Inhalte und Ergebnisse der freimaurerischen Forschung erfahren möchte, kann in zahlreichen öffentlichen Bibliotheken das „QC-Jahrbuch für Freimaurerforschung“ einsehen.

„Das „Quatuor Coronati Jahrbuch für Freimaurerforschung“ dient der Veröffentlichung neuer Forschungser­geb­nis­se. Schwer­punkt ist die Geschichte der Freimaurerei, aber auch ihr geistesgeschichtlich-kulturelles sowie ihr poli­tisch-ge­sell­schaft­liches Umfeld. Die Jahrbücher sind in öffentlichen Bibliotheken allgemein zugänglich und sollen Freimaurer­for­scher, Angehörige von Hoch­schu­len und Instituten sowie in­teressier­te Laien mit der Arbeit von „Quatuor Coronati“  vertraut machen.“ (Quelle)

Weiteres erfahren Sie auf der Webseite der freimaurerischen Forschungsgesellschaft: