Stadtarchiv eröffnet Ausstellung über Freimauerei in Anhalt und Dessau eröffnet – 24.04.2013

Die Freimaurer verwenden viele Symbole in ihrem Brauchtum. Der „rauhe Stein“ steht für den Menschen, wie er ist, solange er nicht beginnt, an sich zu arbeiten. Symbolisch dafür steht der Mahlstein vom Burgwall Krakau (Ragösen). (Foto: Lutz Sebastian)
Die Freimaurer verwenden viele Symbole in ihrem Brauchtum. Der „rauhe Stein“ steht für den Menschen, wie er ist, solange er nicht beginnt, an sich zu arbeiten. Symbolisch dafür steht der Mahlstein vom Burgwall Krakau (Ragösen). (Foto: Lutz Sebastian)

Was haben der Architekt Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff, der Begründer der Homöopathie Christian Friedrich Samuel Hahnemann, der Dichter Friedrich Matthisson oder der Unternehmer Wilhelm von Oechelhaeuser und der frühere Dessauer Oberbürgermeister Ernst Ebeling gemeinsam? Sie alle sind anhaltische Persönlichkeiten. Und sie alle waren Freimaurer.

Ein Blick auf die illustre Geschichte der Freimaurerei in Anhalt und insbesondere auf Dessau wirft seit Montag eine neue Ausstellung im Stadtarchiv Dessau. Bis zum 7. Juni ist die Schau „Von Quebec bis Dessau – Anhalt und seiner Freimaurer 1783 – 2013“ in der Dessauer Langen Gasse 22 zu sehen.

Weiterlesen

100. Stiftungsfest der Dessauer Loge „Zu den drei Säulen“ am 25.08.2012

In der Bauhaus-Aula beging die Freimaurerloge «Zu den drei Säulen» den Festakt anlässlich ihres 100-jährigen Jubiläums. Dabei wurde das Kammerspiel «Mein lieber Moses» uraufgeführt. (Foto: Thomas Ruttke)
In der Bauhaus-Aula beging die Freimaurerloge «Zu den drei Säulen» den Festakt anlässlich ihres 100-jährigen Jubiläums. Dabei wurde das Kammerspiel «Mein lieber Moses» uraufgeführt. (Foto: Thomas Ruttke)

Nicht nur „Anhalt 800“ wird in diesem Jahr gefeiert, sondern am Wochenende auch das Stiftungsfest der Dessauer Freimaurerloge „Zu den drei Säulen“. Denn die Loge blickt dann auf ihr 100-jähriges Bestehen zurück, freut sich Uwe Dorand, Meister vom Stuhl der Loge.

Nicht nur intern unter den Logenbrüdern wird das Fest gefeiert, „auch die Öffentlichkeit ist gerne gesehen“, sagt Dorand zur MZ.
Weiterlesen

Einweihung des Festsaals der Loge „Zu den drei Säulen“ in Dessau/Roßlau am 19.09.2010

Übergabe des Bildnisses von Karl von Madai durch das Bayreuther Freimaurermuseum an Uwe Dorand (l.), (Foto_ Sebastian)
Übergabe des Bildnisses von Karl von Madai durch das Bayreuther Freimaurermuseum an Uwe Dorand (l.), (Foto_ Sebastian)

Wenn sich die Freimaurerloge „Zu den drei Säulen“ trifft, dann schmunzelt Uwe Dorand, „sagen unsere Frauen oft, die Männer gehen ins Puppentheater“. Doch der über 50 Jahre als Theatersaal genutzte Raum im Logenhaus in der Ferdinand-von-Schill-Straße ist als solcher nicht mehr zu erkennen.

Als neuer Festsaal der Freimaurerloge wurde er am Sonntag eingeweiht. „Wir können die Arbeit in unserem althergebrachten Tempel wieder aufnehmen“, sagte Dorand, Meister vom Stuhl. Dieser wichtige Ort kann „nun seiner ursprünglichen Bestimmung wieder übergeben werden“.

Weiterlesen

Renovierung des Tempels der Loge „Zu den drei Säulen“ in Dessau-Roßlau – 12.08.2010

Der Saal des Logenhauses in der Ferdinand-von-Schill-Straße 7 wird wiederhergerichtet, damit er künftig wieder als Tempel für die Freimaurerloge «Zu den drei Säulen» genutzt werden kann. Auch Dr. Peter König hilft bei den Arbeiten. (Foto: L. Sebastian)
Der Saal des Logenhauses in der Ferdinand-von-Schill-Straße 7 wird wiederhergerichtet, damit er künftig wieder als Tempel für die Freimaurerloge «Zu den drei Säulen» genutzt werden kann. Auch Dr. Peter König hilft bei den Arbeiten. (Foto: L. Sebastian)

„Die Farbe Blau wird eine wichtige Rolle spielen“, sagt Dorand, Meister vom Stuhl im Logenhaus. Noch aber sind die Wände zum Teil dreckig weiß oder pechschwarz und müssen gemalert bzw. mit blauen Samtstoffen verkleidet werden. Fenster wurden ausgewechselt, eine Mauer zum Raum nebenan durchbrochen.

Trockenbauarbeiten stehen an, ebenso Arbeiten an Elektrik und Parkett. Firmen werden gebunden, wie auch Eigeninitiative der Freimaurer gefragt ist. Und so arbeitet beispielsweise Dr. Peter König zur Zeit die alten Türen auf.

Weiterlesen

Großlogentag in der Freimaurerloge „Zu den drei Säulen“ in Dessau – 15.05.2010

Uwe Dorand (r.), Herbert Haase (Köthen) und Hartwig Kloevekorn (Hamburg) im Versammlungsraum der Freimaurerloge «Zu den drei Säulen»
Uwe Dorand (r.), Herbert Haase (Köthen) und Hartwig Kloevekorn (Hamburg) im Versammlungsraum der Freimaurerloge «Zu den drei Säulen» in Dessau

Die Freimaurerloge „Zu den drei Säulen“ Dessau ist bis Sonnabend Gastgeber für den Tag der „Großloge der Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland„.

Erwartet werden etwa 400 Vertreter der 267 Freimaurerlogen aus dem gesamten Bundesgebiet, informiert Jens Oberheide, Großmeister und Bundesvorsitzender. Weiterlesen

Festakt anlässlich der 10jährigen Wiedergründung der Dessauer Loge „Zu den drei Säulen“ am 24.04.2004

festakt-der-freimaurer-in-dessau„Das Geheimnisvolle ist eben das Erlebnis.“ Und davon gibt es bei den Freimaurern eine ganze Menge. Wem dies bisher entgangen war, der konnte am Sonnabend bei Freimaurer Helmut Schlund aus Bremen und seinen Brüdern wertvolle Nachhilfe erhalten.

Die Dessauer Freimaurerloge „Zu den drei Säulen“ hatte zu einem Festakt geladen, der aus Anlass des Jubiläums der Wiedergründung im Logenhaus vor zehn Jahren abgehalten wurde. Logenhaus? Nicht viele Dessauer wissen um den Schatz, der sich in der Ferdinand-von-Schill-Straße Nummer sieben befindet.

Weiterlesen