Ausstellung im Eulenspiegelturm zeigt die Geschichte der Freimaurer in Bernburg – 03.11.2013

(Foto: Alexandra Koch)
(Foto: Alexandra Koch)

„Die Freimaurerloge ist kein Geheimbund“, beginnt Helmut Ehlert, 2. Aufseher – das heißt soviel wie stellvertretender Vorsitzender – der Loge „Alexius zur Beständigkeit“, seine Rede zur Eröffnung der neuen Ausstellung zur Freimaurerei im Eulenspiegelturm in Bernburg. Zur Vernissage, die am Sonntag stattfand, waren etwa 30 Interessenten erschienen.

Für den musikalischen Rahmen sorgte der Chor „Amici Carminis“ mit Leiter Sebastian Saß, der die 23 Stimmen auf dem Flügel begleitete. Sie ließen Stücke wie „Brüder reicht die Hand zum Bunde“, die als Hymne der Freimaurer gilt, erklingen.

Weiterlesen

„Tag des offenen Tempels“ am 18.02.2013 bei der „Loge Alexius zur Beständigkeit“ in Bernburg

Siegfried Westphal ist der «Meister vom Stuhl» der Bernburger Freimaurer. Im Tempel erklärte er den Neugierigen Rituale und Symbole der Brüderschaft, zu denen auch der Zirkel gehört. (Foto: Engelbert Pülicher)
Siegfried Westphal ist der «Meister vom Stuhl» der Bernburger Freimaurer. Im Tempel erklärte er den Neugierigen Rituale und Symbole der Brüderschaft, zu denen auch der Zirkel gehört.
(Foto: Engelbert Pülicher)

„Mit soviel Andrang haben wir eigentlich gar nicht gerechnet“, ist Siegfried Westphal überrascht ob der Menschenschar, die am Samstag in den Saal des Logenhauses an der Großen Einsiedelsgasse strömt.

Rund 150 Neugierige nehmen die Einladung der Bernburger Freimaurer an, erstmals nach 78 Jahren wieder einen Blick in ihren Tempel werfen zu dürfen. Damals, 1935, war die Loge „Alexius zur Bestaendigkeit“ von den Nationalsozialisten verboten, das Haus in der Folge geplündert worden, berichtet Westphal, der als „Meister vom Stuhl“ quasi der Vorsitzende der Bruderschaft ist. Weiterlesen

Logenhaus in Bernburg erstrahlt in neuem Glanz – 24.07.2011

Tempel der Loge Alexius zur Beständigkeit in Bernburg
Gebäude der Loge Alexius zur Beständigkeit in Bernburg (Foto: I. Wojnikow)

Schon die mit Natursteinen verkleidete Außenmauer an der Straßenseite ist ein Blickfang! Das Logengelände gehört der „Weltkugel-Stiftung“, die von der Berliner Großloge „Zu den drei Weltkugeln“ ins Leben gerufen wurde.

Die Großloge übrigens wurde vom Preußenkönig Friedrich II. gegründet. „1935 haben die Nazis die Freimaurerlogen enteignet und auch die Kommunisten haben das Logeneigentum nicht zurück gegeben“, sagt Kai Mehliß, Schriftführer der Bernburger Freimaurerloge. Weiterlesen

Freimaurerloge «Alexius zur Bestaendigkeit» in Bernburg nimmt Arbeit nach 1935 wieder auf – 29.05.2010

Logenhaus in Bernburg (früher)
Logenhaus in Bernburg (früher)

Die Wiedergründung der Bernburger Loge erfolgt mit Hilfe von Freimaurern der Wernigeröder Loge „Zum starken Licht am Brocken“ / „Zur Eiche am Scharfenstein“, zu denen einzelne Bernburger schon seit Jahren Kontakte unterhalten.

Der Wernigeröder Vorsitzender Peter Reimer soll als „Meister vom Stuhl“ auch den Vorsitz der Bernburger Loge und die Vertretung nach außen übernehmen. Der Vorstand wird aus sieben Personen bestehen. Aus traditionellen Gründen nennen die Freimaurer die Namen ihrer Mitglieder nicht öffentlich.
Weiterlesen

Freimaurer planen Neubeginn in Bernburg – 13.11.2008

Aus diesem Grunde hat sich eine Reihe namentlich nicht genannter Bernburger mit der dortigen Loge „Zum starken Licht am Brocken“ / „Zur Eiche am Scharfenstein“ in Verbindung gesetzt, die bei der Öffnung der Loge als Mutterloge fungieren soll.

In den vergangenen Wochen war der Wernigeröder Peter Reimer zu drei Vorträgen in Bernburg, um in dem Logengebäude in der Einsiedelsgasse, das heute der Großloge „Zu den drei Weltkugeln“ gehört, Vorstellungen und Hintergründe zu vermitteln. Reimer ist der so genannte „Meister vom Stuhl“ der Wernigeröder Loge.
Weiterlesen