Einweihung eines Gedenksteins der Freimaurer in Aschersleben – 18.11.2011

Dieter Ley, Tempelmeister der Freimaurer, weiht den neuen Gedenkstein im Logenhof ein. (Foto: Mario Pocklitz)
Dieter Ley, Tempelmeister der Freimaurer, weiht den neuen Gedenkstein im Logenhof ein. (Foto: Mario Pocklitz)

„Ich bin sehr stolz über die Ehrung meines Großvaters.“ Martin Just zeigt auf den 13 Zentner schweren, behauenen Stein. Dieser kubische Stein – ein Symbol der Freimaurer – hat nun auch einen Ehrenplatz auf dem Museumshof des Logenhauses – Johannisloge zu den drei Kleeblättern zu Aschersleben – bekommen.

Weiterlesen

Museumsnacht in Aschersleben mit Besichtigung des Logenhauses und Freimaurertempels am 29.08.2008

Martin Just, Mitglied im Förderverein und Enkel des Freimaurers Karl Just, führte die Besucher der vierten Museumsnacht in den Freimaurertempel. (MZ-Foto: Frank Gehrmann))
Martin Just, Mitglied im Förderverein und Enkel des Freimaurers Karl Just, führte die Besucher der vierten Museumsnacht in den Freimaurertempel. (MZ-Foto: Frank Gehrmann))

Die Antwort ist selbstredend, das Programm unterhaltsam wie ansprechend, der Besucherstrom stetig, die Stimmung bestens. Wovon die Rede ist? Von der Museumsnacht, die am Freitag nunmehr zum vierten Mal stattgefunden und ihren drei Vorgängern wohl den Rang abgelaufen hat.

Wieso? Vielleicht, weil sie mittlerweile feste Größe im Veranstaltungsplan der Stadt ist. Möglicherweise, weil die Organisatoren genau den richtigen Riecher bewiesen für die perfekte Mischung aus historischem und musikalischem Happening sowie den „Spielgefährten“ im beschaulichen Hof.

Weiterlesen

Feier des 225. Stiftungsfestes der Loge „Zu den drei Kleeblättern“ in Aschersleben am 02.10.2002

logenhaus_ascherslebenDie Johannisloge „Zu den drei Kleeblättern“ in Aschersleben feiert am Sonnabend ihr 225. Stiftungsfest. Aus diesem Anlass werden Freitagabend im Logenhaus und danach beim Empfang im Rathaus Gratulanten aus ganz Deutschland erwartet.

Die Ascherslebener Freimaurerloge bietet deutschlandweit eine Einmaligkeit: Ihr Hauptveranstaltungsraum – mit Blick auf die Geschichte heißt dieser Festsaal „Tempel“ – steht der Öffentlichkeit für Besichtigungen zur Verfügung.

Weiterlesen