Vortrag von Bundesverdienstkreuzträger Klaus-Michael Rohrwacher anlässlich des Gästeabends am 04.05.2016

Gaesteabend_Minerva_Leipzig
Gästeabend bei der Loge Minerva

Anlässlich des großen Gästeabends am 04.05.2016 konnten wir den Herrn Klaus-Michael Rohrwacher, den ersten Vorstandsvorsitzenden des Förderverein Völkerschlachtdenkmal e.V. als Vortragenden gewinnen.

Mehr als 20 Brüder und 30 Suchende nahmen am Gästeabend teil. Herr Rohrwacher berichtete über die Entstehung des Förderverein Völkerschlachtdenkmal e.V. und die Unwägbarkeiten und Schwierigkeiten während anhaltenden der Restaurierungsarbeiten am Denkmal.

Ordensauszeichnungen am 4. Dezember 2015 durch den Herrn Bundespräsidenten Joachim Gauck in Schloss Bellevue, Berlin; Klaus-Michael Rohrwacher
Ordensauszeichnungen am 4. Dezember 2015 durch den Herrn Bundespräsidenten Joachim Gauck in Schloss Bellevue, Berlin; Klaus-Michael Rohrwacher

 

 

Besonders interessant war der Einblick in die persönliche Familiengeschichte von Herrn Rohrwacher, der „im übertragenen Sinne“ bereits in dritter Generation am Völkerschlachtdenkmal tätig ist – und auch sein Sohn ist Steinmetz geworden!

Für sein langjähriges Engagement bei der Erhaltung des Denkmals wurde Herr Rohrwacher mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Die Loge Minerva ist bereits seit etwa 10 Jahren selbst Mitglied im Förderverein und unterstützt damit den Erhalt des freimaurerisch geprägten Bauwerks.

Weiterlesen

Being a freemason today – Englischsprachiges Interview mit Br. Bastian Salier (17. April 2016)

freemason-symbols-in-architecture
Freimaurersymbol auf einer Stele

Published on April 17, 2016 in Leipzig by

Having a dog who needs three walks a day I always thought that I knew my neighbourhood pretty well. However, the other day I stumbled across a building that carried an image known as Square and Compass on its façade: the most widely recognised symbol of Freemasonry. Like most of you I had heard a lot about masonic conspiracies and their supposed quest for world power. This made me wonder whether it was possible to talk to an actual Freemason. After a few interview requests I was swiftly contacted by Bastian Sallier, the head of a local publishing company. Mr Sallier is also the Senior Warden of the Leipzig-based lodge ‘Minerva at the Three Palm Trees’ (Minerva zu den drei Palmen), so he is more or less the lodge’s vice president. The interview took place 7 April. Weiterlesen

Freimaurerloge Minerva bietet Telegram-Gruppe für Brüder und Suchende an (03. April 2016)

telegram_logoVon wegen „alt und staubig“! Die Freimaurerloge Minerva verfügt seit Anfang April 2016 über eine Instant-Messaging-Gruppe beim Telegram Messenger für die Brüder Loge (für interne Nachrichten) und eine weitere Gruppe für Suchende und Interessenten des Vereins.

Warum einen Instant-Messenger nutzen?

Früher gab es die Brieftaube. Dann kam die Rohrpost. Irgendwann das Faxgerät. Dann die E-Mail. Anschließend die SMS. Und jetzt den Instant Messenger für das Smartphone.

Warum sollten nicht auch Freimaurerlogen zeitgemäß bleiben und moderne Kommunikationsmittel einsetzen? So versenden wir über die Gruppe schnell und einfach kurze Informationen oder dringende Fragen, deren Klärung per E-Mail einfach zu langwierig ist. Weiterlesen

Pressemitteilung: 275. Stiftungsfest der Loge Minerva zu den drei Palmen in Leipzig

buchcover_minerva_275

Sehr geehrte Damen und Herren!

Die Freimaurerloge Minerva zu den drei Palmen in Leipzig gehört zu den ältesten deutschen Logen. Gegründet wurde sie – zunächst als namenlose „Loge de Leipsic“ – am 20. März 1741.

Damit ist sie zudem eine der ältesten noch bestehenden Vereinigungen der Stadt Leipzig.
Am 2. und 3. April 2016 feiern die Mitglieder der Minerva, gemeinsam mit 200 Freimaurerbrüdern sowie geladenen Gästen aus dem In- und Ausland, ihr 275. Stiftungsfest.

Weiterlesen

Fernseh-Dokumentation „Mythos und Wahrheit: Freimaurer“ auf ZDF-Info und N24 vom Januar 2016

n24-doku-mythos-wahrheit-freimaurer-2016

Mysterien, die sich um die Gemeinschaft der Freimaurer in den USA ranken, sind zahlreich.

Ob im Kapitol oder im Weißen Haus, Beweise für die Existenz ihrer geheimen Verbindung scheinen in ganz Washington D.C. auffindbar zu sein.

Doch die Verschwiegenheit der Freimaurer macht es schier unmöglich, die versteckten Botschaften zu entschlüsseln. Wie entstand die elitäre Geheimgesellschaft überhaupt und welches Ziel verfolgt sie?

Weiterlesen

Book Lodge

At irregular intervals – for example, during the time of the Leipzig Book Fair, the lodge „Minerva to the Three Palms“ in the Monument to the Battle of the Nations takes a unique event: the „Leipziger Book Lodge„.

The original intention was to give the brothers the opportunity to take part in Masonic activities in the framework of the trade fair in Leipzig.

The Buchloge was held for the first time in the year 2008.

Click on the year to get more information about the book lodge (only in german language):

General information about the book lodge

Meanwhile the „Leipziger Buchloge“ – undoubtedly due to the special venue – is very popular. Up to 200 brothers from all over Germany and all over the world visited the dignified temple work in the crypt or the catacombs of the National Monument and the subsequent reception in the lodge of the „Minerva“.

These are dimensions which otherwise only reach events such as a large-day event or the convention of the United Grand Lodges of Germany.

Numerous attributes are attributable to the Leipziger Volkerschlacht monument: the largest monument in Europe, a landmark of Leipzig … But is it, as some authors claim, a Freemason monument? This question can not be answered with a simple „yes“ or „no“.

In a historical context, the monument has undoubtedly much to do with Freemasonry. The „Volkerschlacht“ near Leipzig, which must be regarded as the greatest battle-dealing in history up to the First World War, was also, to put it bluntly, the „Freimaurer-Schlacht“.

This was not so because Freimaurers had instigated them, but rather because there were many Freemasonry on the battlefield. The memorial to the innumerable dead of the battle would not have been given in this form without Freimaurer, especially his builder Br. Clemens Thieme and the brethren of his lodge Apollo. Thieme was not just a brother, he was an active freemason, and as such was sitting for many years as a master of the chair. Thieme was only able to realize Thieme’s plan of finally converting the Volkerschlachtden monument into reality after almost a hundred years, because the brothers of his lodge strengthened his back.

Unfortunately, shortly after its completion, the monument has become a meeting point for nationalist movements of all kinds. To this day right-wing forces always try to take the monument for themselves.

For this reason, it is necessary that all democratically-minded forces, especially us, Freimaurer, continually set up appropriate signs in order to preserve the legacy of our brother Clemens Thieme from such reinterpretations. The Leipziger Buchloge, which once a year illuminates the Masonic light in the dark of the memorial catacombs, is thus certainly a good example of this request.

Text: Ivan Wojnikow (taken from „Winkelmaß – The independent Freimaurer magazine, zero edition, with the kind permission of the Leipziger Freimaurer publishing house.)
Participation in the next bookkeeper

All interested Freimaurer can register in our newsletter, in order to be invited in time to the next bookloge.