Aktive Leipziger Freimaurerlogen – Wiedergegründet nach 1990

In Leipzig gibt es mehrere weitere Freimaurerlogen.


Loge „Apollo“ Nr. 212, gegründet 1799

loge_apollo_leipzig

Die Leipziger Freimauerloge Apollo wurde 1799 mit einem Regensburger Patent gegründet. Zunächst änderte sie mehrmals ihren Namen: Die Loge wurde 1799 unter dem Namen „Zur grünenden Eiche“ errichtet, 1801 in „Apollo zu den drei Akazien“ umbenannt, schließlich unter Hamburger (Schröders Reform) Ritual als „Apollo“ 1805 in die Matrikeln (Verzeichnis) eingetragen.

Im 19. Jahrhundert blühte das Leipziger Logenwesen – in der reichen Handelsstadt fand das selbstbewusste Bürgertum auch in der Freimaurerei und ihren prächtigen Logenhäusern seinen Ausdruck. Ein prominentes Mitglied war dabei Clemens Thieme, der Erbauer des berühmten Völkerschlachtdenkmals, das zugleich ein bedeutendes freimaurerisches Friedenssymbol ist.


Loge „Balduin zur Linde“ Nr. 28, gegründet 1776

loge_balduin

In der Messestadt Leipzig wurde am 07.02. 1776 die Loge „Balduin zur Linde“ gegründet. Sie gehört der Großen Landesloge der Freimaurer von Deutschland an.

Am 14.11.1992, nach einer fast 60 jährigen Zwangspause, bedingt durch das Verbot der Nationalsozialisten und die Nichtduldung der Freimaurer in der DDR, erfolgte die Reaktivierung der Loge.

Das Bekenntnis zur christlichen Humanität und das Streben nach geistiger Erkenntnis ist eine der Grundlagen unseres Handelns. Freiheit, Humanität, Toleranz und Gerechtigkeit gehören zu unseren Tugenden, für die wir als Freimaurer eintreten.

Internetseite der Loge Balduin zur Linde


 

Star Of The East No.: 1066 – American Canadian Grand Lodge AF & AM

star-index1

Wer oder was ist STAR OF THE EAST?

Dieser Name bzw. diese amerikanisch-kanadische Loge wurde am 04. Oktober 2014 in Leipzig gegründet. Es ist die erste amerikanisch-kanadische Loge (der ACGL) in Mitteldeutschland.
Die Gründungsmitglieder kommen aus der amerikanisch-kanadischen Loge in Berlin –Outpost 895- einer ehemaligen Loge der Alliierten in Berlin und der deutschen Loge –Apollo- zu Leipzig.

In dieser Loge arbeiten Juden, Christen und Muslime gleichberechtigt zusammen. Sie vereinen sich zu einer geschlossenen Phalanx betreffs der Humanität, der Menschenrechte, der Suche nach dem Göttlichen, um nur drei Punkte zu nennen. Star oft the east ist für alle Menschen offen die sich zu diesen Grundlagen bekennen und eifrig zur Erhaltung dieser beitragen wollen.

Weiterhin pflegen wir selbstverständlich auch die transatlantischen Verbindungen, die Freundschaft zwischen den amerikanischen und dem deutschen Volk.

Wer Interesse an dieser Zielrichtung hat kann gern an unseren Gästeabenden teilnehmen


 

Loge „Neue Werkstatt“, gegründet 2008

loge_neue_werkstatt

Am 11. Oktober 2003 erhielt die „Neue Werkstatt“ Leipzig den Schutzbrief ihrer Großloge „Universaler Freimaurerorden Humanitas“ auf dem Großlogentag in Saarbrücken. Sie durfte sich nun „Neue Werkstatt – Freimaurer-Deputationsloge für Männer und Frauen i∴ O∴ Leipzig“ nennen.

Internetseite der Neuen Werkstatt Gemischte Freimaurerloge (Männer und Frauen)


Perfektionsloge „Carl zu den drei Palmen“ Nr. 109, gegründet 2000

logencarl_zu_den_drei_palmen

Die Perfektionsloge „Carl zu den drei Palmen“ wurde am 30.03.2000 in Leipzig gegründet und arbeitet im Alten und Angenommenen Schottischen Ritus. Die Mitgliedschaft ist nur Freimaurern in Meistergrad möglich.

Internetseite der Loge Carl zu den drei Palmen