Eröffnung des neuen Maurerjahres mit Tempelarbeit und Aufnahme eines neuen Freimaurers im Schloss Thammenhain am 14.09.2016

eroeffnung_maurerjahr_thammenhain_schloss_tempelAm 14. September 2016 fand im Saal des Schloss Thammenhain die feierliche Eröffnung des neuen Maurerjahres statt. Hierbei führten die Brüder der Loge Minerva eine Tempelarbeit im Lehrlingsgrad durch und nahmen einen Suchenden in den Bund der Freimaurer feierlich auf.

Anlässlich der Tempelarbeit wurde der Schlosssaal umgestaltet und freimaurerisch geschmückt (siehe Foto). Nicht nur die Brüder der Loge genossen die stimmungsvolle Atmosphäre; insbesonders dem aufzunehmenden Freimaurer wird die Tempelarbeit noch lange im Gedächtnis bleiben.

Ein besonderer Dank gilt dem aktuellen Schlossherren Rüdiger von Schönberg. Ein anderer Angehöriger des Adelsgeschlechts „Adolf Heinrich Graf von Schönberg“ war 1754 Meister vom Stuhl in der Loge Minerva.

Über das Schloss Thammenhain

thammenhain-lossatal-leipzig-schloss-800x539Die ältesten Bauteile von Schloss Thammenhain datieren von 1480. Seit 1666 war das Rittergut Thammenhain im Besitz der Familie von Schönberg. 1945 wurde die Familie vertrieben und kehrte 2000 zurück.

Der jetzige Eigentümer Dr. Rüdiger Frhr. v. Schönberg lebte bis zu seinem fünften Lebensjahr im Schloss. Das Hauptgebäude erhielt seine aktuelle Gestalt 1890. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde zwischen dem Schloss und dem alten Lehngericht eine Kapelle mit Empore errichtet. Sie kann heute für Hochzeiten, Konzerte und Seminare genutzt werden kann.

Der beeindruckendste Raum des Schlosses ist der große holzgetäfelte Saal über zwei Geschosse, in dem bis zu 100 Personen feiern können. Kamin, Kronleuchter, Mobiliar und Parkett verleihen ihm eine faszinierende Geschlossenheit, da sie weitgehend aus der Einrichtungszeit erhalten sind. Die Ahnenbilder kehrten in die Galerie zurück und die Lebensgeschichte der Porträtierten wird vom Hausherrn gern erzählt. Von der Terrasse kann der Blick in den prachtvollen Park schweifen. (Quelle: Webseite des Schlosses)

Weblinks

Bildquelle