Historische Aufrisse der Leipziger Loge Minerva als Kunstobjekte im Freimaurermuseum Bayreuth ab 20.06.2015

Ausstellung_Baupläne_Minerva_02k
Bild aus der Sonderausstellung „Bau-Pläne“

Im Ausstellungsraum des Deutschen Freimaurermuseums präsentieren die Künstler Kerstin Kassel und Stefan Atzlihre Ergebnisse der Auseinandersetzung mit Ideen, Symbolen und berühmten Persönlichkeiten der Freimaurerei.

Auf großformatigen Ausdrucken von im Museumsarchiv gefundenen Bauplänen der Loge Minerva in Leipzig entstanden Zeichnungen und Gemälde……, in denen sich Bekanntes mischt mit Neuentdecktem, Vermutungen mit realistischer Wiedergabe. Die Architekturpläne werden mit einbezogen, tauchen an vielen Stellen als Gestaltungelement auf, gewinnen neue eigenständige Bedeutung. Gleiches gilt für das (vermeintliche) Wissen über die dargestellten Personen der Geistesgeschichte. Es entstehen Lebenspläne.

„Entstanden aus der symbolträchtigen Welt der mittelalterlichen Bauhütten hat sich die Freimaurerei als Idee des sinnvollen Bauens und Gestaltens von Zeit und Raum entwickelt.“

Bild aus der Sonderausstellung "Bau-Pläne"
Bild aus der Sonderausstellung „Bau-Pläne“

Durch die Arbeiten der beiden Künstler und der Gemeinschaftsarbeit „Bauhütte“ im Raum, gilt es Sehgewohnheiten und vermeintliches Wissen zu hinterfragen, Zusammenhänge neu zu entdecken und die inspirierenden Interpretationen zu genießen.

Anschrift und Öffnungszeiten

Deutsches Freimaurermuseum
Im Hofgarten 1
95444 Bayreuth

Dauer der Ausstellung: 20. Juni 2015 bis 30. September 2016

Öffnungszeiten: Die Ausstellung ist geöffnet Dienstag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr sowie Samstags 10 bis 12 Uhr und nach Vereinbarung. In der Festspielzeit vom 25. Juli bis 28. August täglich von 10 bis 16 Uhr.

Links