Videobeitrag “ Freimaurer in Leipzig – Ein Abend im Zeichen der Erkenntnis“ vom 14.10.2014

Bildquelle: http://www.weltnest.de

Marcus wollte mehr erfahren über den Jahrhunderte alten Geheimbund und besuchte einen offenen Gästeabend der Leipziger Freimaurerloge „Neue Werkstatt„. Kerzenschein und schummriges Licht sorgten für eine mystische Atmosphäre.

Es ist nur eine ungefähre Ahnung, die ich von den Freimaurern habe. Warum müssen sie auch eine solche Geheimniskrämerei aus ihrem Verein machen? – Ganz richtig: die Neue Werkstatt ist ein Verein, für den man ganz bürokratisch seine Mitgliedsgebühr bezahlt. Dass es sich – im Gegensatz zum örtlichen Sport- oder Karnevalsverein – hier jedoch um einen Bund fürs Leben handelt, war mir neu. Einmal Freimaurer – immer Freimaurer. Und wenn man seine Beiträge nicht bezahlt hat und kein Vereinsmitglied mehr ist, bleibt man trotzdem Freimaurer.

Doch was genau tun die Freimaurer nun eigentlich? Welche Dinge gehen vor sich, wenn von „Tempelarbeit“ die Rede ist? Wie sieht ein Ritual konkret aus? Die Antworten sowie Bilder aus dem Tempel gibt es oben im Video.

Textquelle: http://www.weltnest.de/Blog/576/freimaurer-in-leipzig-ein-abend-im-zeichen-der-erkenntnis abgerufen am 25.08.2015